Ein kleiner Stein für einen Spender, aber ein großer Schritt für den Verein!

Unser Vorsitzender Jörg Knospe ist seit über 30 Jahren Chef des Vereins und hat immer noch richtig gute Ideen: z. B. die Aktion „Einen Stein für meinen Verein“, mit der jeder, ob Mitglied oder Sponsor, einen oder gleich mehrere Steine des Vereinshauses „erwerben“ kann. In Zeiten drohender Geldentwertung und von Negativzinsen nicht die schlechteste Entscheidung. Aktuell sind 955 Steine verkauft. Nach Berechnung unserer Rohbaufirma Groth brauchen wir für den Bau aber 7.728 Steine (3.008 Porenbeton- und 4.720 Kalksandsteine). Es ist also noch Luft nach oben. 😉

Wir freuen uns über jede Unterstützung! Als Dank gibt es eine Urkunde, die Nennung auf einer Unterstützertafel, bei Bedarf eine Spendenquittung und das gute Gefühl, ein richtig cooles Projekt unterstützt zu haben.

Der Stadt Neubrandenburg hätten wir auch gern ein paar Steine „verkauft“. Das war aufgrund des bestehenden Haushaltssicherungskonzeptes schon vor „Corona“ schwierig, dürfte sich aber jetzt mit den zu erwartenden Einnahmeausfällen vollends erledigt haben. Für uns kein Grund zu verzagen, immerhin hat uns die Stadt bereits beim Bau des ersten Vereinshauses mit 250 TEUR unterstützt. Daneben gibt es eine ständige Sportförderung, von der wir profitieren. Und einen Bürgermeister, der immer ein offenes Ohr hat und uns unterstützt, soweit er es kann. Bei der Grundsteinlegung diese Woche konnten wir ihm zwar keinen Bagger bieten, dafür aber die Zusage, dass er der Erste ist, der die neue Kletterwand bezwingen wird. Dann heißt es wahrscheinlich frei nach Neil Armstrong: Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für unseren Oberbürgermeister…

Bis dahin bestimmen die Baufirmen das Geschehen. Diese Woche wurden die Stützen für das Außenmauerwerk des Sozialtrakts eingeschalt und betoniert. Nächsten Montag werden die Stahlbetonstützen für die Kletterhalle geliefert und aufgebaut. Wer einen Eindruck von den künftigen Dimensionen der Halle bekommen will, einfach mal vorbeischauen!

@Fotos Frank Sauder – Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.